Der Rote Tisch: Rot-Rot-Grün - Signal der Hoffnung oder Sackgasse?

Veröffentlicht am 28.10.2016 in Ankündigung

 

 

Steht mit einer Rot-Rot-Grünen Regierung automatisch die soziale Gerechtigkeit wieder mehr im Fokus? Wie kann eine solche Regierungskonstellation mehr Vertrauen schaffen? Die Linke, in vielen Köpfen noch zu nah an der ehemaligen PDS? Chancen und Gefahren einer solchen Koalition? Wie wichtig sind Linksbündnisse, im Hinblick auf einen erstarkten Rechtspopulismus?

Zu Gast am Freitag den 4.11. sind:

Andrea Ypsilanti, Hessische Landtagsabgeordnete und ehemalige Vorsitzende des hessischen Landesverbandes. 
Franziska Drohsel, stellvertretende Vorsitzende der SPD Steglitz-Zehlendorf und ehemalige Juso-Bundesvorsitzende. 

Wir laden Sie herzlich ein zusammen mit uns zu diskutieren!

 

Aktuelle Termine

Alle Termine öffnen.

Sprechstunde

26.03.2019, 17:00 Uhr - 18:30 Uhr
Bitte vereinbaren sie einen Termin unter 030 - 2060 7393 oder per E-Mail an  matthias.kollatz@spd.parlament-berli …

Der 23. Roter Tisch: Europäische Solidarität - wichtiger denn je?

26.03.2019, 18:30 Uhr - 20:30 Uhr
Bei den Wahlen zum EU Parlament geht es darum      - Europa zu unterstützen und ein klares Signal gegen die Ant …

Alle Termine

Bürgerbüro und Kontakt

Mein Bürgerbüro in der Schützenstraße 15, 12165 Berlin-Südende steht für Sie zur Verfügung. Annette Unger, Denis Peikert und David Hiller nehmen gerne Ihre Fragen und Anregungen entgegen.

Wir sind wie folgt persönlich für Sie da:

Montag 11-16 Uhr
Dienstag 11-16 Uhr
Mittwoch 11-16 Uhr
Donnerstag 08-13 Uhr
Freitag 14-19 Uhr

 

Sollten Sie diese Öffnungszeiten nicht wahrnehmen können, vereinbaren Sie bitte einen Termin unter 030 - 2060 7393 oder per E-Mail an matthias.kollatz@spd.parlament-berlin.de.
 

Anfragen an mich als Senator richten Sie bitte direkt an die Senatsverwaltung für Finanzen (matthias.kollatz@senfin.berlin.de).
Dadurch erhalten Sie schneller eine Antwort, weil Ihr Anliegen direkt an die richtige Stelle geht.

Steuerfragen, die an das Abgeordnetenbüro gehen, werden grundsätzlich nicht bearbeitet!

 

Shariff