13.09.2019 in Ankündigung

World Cleanup Day 2019

 

07.09.2019 in Fraktion

Tag der offen Tür im AGH

 

Am 07.09.19 öffnete das Berliner Abgeordnetenhaus seine Türen für interessierte Bürgerinnen und Bürger. Der diesjährige Tag der offenen Tür fand im Rahmen des Veranstaltungsprogramms zum 30. Jahrestag der Friedlichen Revolution und des Mauerfalls statt. Im Parlamentsgebäude konnten die BesucherInnen und Besucher an Führungen, Filmvorstellungen und Gesprächsrunden teilnehmen. Dazu gab es einige Ausstellungen und ein abwechslungsreiches Bühnenprogramm. Für Kinder und Jugendliche gab es Mit-Mach-Angebote der Sportjugend Berlin.

30.08.2019 in Wahlen

Gesicht zeigen am Wahlsonntag

 

Die Gesichter der Kampagne Mein Wahl-Kampf – gegen Rechts sind Menschen, denen es besonders am Herzen liegt, dass Deutschland weltoffen bleibt und nicht im braunen Sumpf versinkt. Alle, die hier leben und sich in einem toleranten und vielfältigen Land zuhause fühlen wollen. Egal, ob sie aus China, Sri Lanka, USA, Ecuador, Frankreich, Spanien, Rumänien, Bulgarien, Italien, Kroatien, Russland, Türkei, Marokko, Angola, Neuseeland, Indonesien oder eben Deutschland kommen.

Gemeinsam rufen sie dazu auf, am Wahlsonntag Gesicht zu zeigen für Vielfalt und Toleranz und demokratische, weltoffene Parteien zu wählen. Denn: „Der Unterschied zwischen der Wahl 1929 und 2019? Du“.

Weitere Infos unter: www.gesichtzeigen.de

23.08.2019 in Bezirk

Neues zum Milieuschutz

 

Wie einer Antwort der Bezirksbürgermeisterin auf eine schriftliche Anfrage zu entnehmen ist, gibt es Neuigkeiten rund um die Etablierung von sogenannten Milieuschutzgebieten. Ziel von Milieuschutzgebieten ist es, die Zusammensetzung der Gebietsbevölkerung zu erhalten und bestimmte Mietgruppen beispielsweise vor Modernisierungsmaßnahmen zu schützen.
Endlich wird jetzt die asum GmbH für Angewandte Sozialforschung und urbanes Management in Kooperation mit TOPOS Stadtplanung Landschaftsplanung Stadtforschung mit einem Screening für mögliche Milieuschutzgebiete beauftragt. Mit einem Ergebnis sei laut Frau Bezirksbürgermeisterin Richter-Kotowski im 4. Quartal 2019 zu rechnen. Die Einrichtung von entsprechenden Gebieten ist dabei von den Ergebnissen des Gutachtens bzw. eventuellen nachfolgenden vertiefenden Untersuchungen abhängig. Es ist gut, dass endlich etwas geschieht.   

In Berlin haben viele Bezirke schon vor vielen Jahren eine Priorität für Milieuschutzgebiete gesetzt. Steglitz-Zehlendorf hat sich bislang leider beharrlich geweigert.

01.08.2019 in Berlin

Sommernewsletter 2019

 

Liebe Bürgerinnen, liebe Bürger,

liebe Nachbarinnen, liebe Nachbarn,

 

mehr als die Hälfte des Jahres liegt hinter uns. Auch in den letzten Monaten haben wir Berlin und auch meinen Bezirk Steglitz-Zehlendorf weiter voran gebracht.

In der stadtweiten Berliner Politik stand für mich der Mitte Juni vom Senat beschlossene Haushalt für die Jahre 2020 und 2021 - es war ein großes Paket für die Senatssitzung: (i) zwei Jahre Haushalt, (ii) ein Haushaltsbegleitgesetz, (iii) eine Investitionsliste, (iv) die Umsetzung des neuen Länderfinanzausgleichs und (v) der Gesetzentwurf für die Schuldenbremse in Berlin. Am wichtigsten davon: Berlin wird auch in den Jahren 2020 und 2021 keine Neuverschuldung eingehen.

Die weiteren großen Themen waren die Schulbauoffensive, die deutlich Fahrt aufnimmt, der Neubau von Sozialwohnungen und die Wahrnehmung von Vorkaufsrechten - bei letzterem ‚glänzt‘ aber Steglitz-Zehlendorf noch immer damit, dass es keine Milieuschutzgebiete gibt, also auch gar nicht die Möglichkeit für ein kommunales Vorkaufsrecht. Fast alle Berliner Bezirke machen das besser.

 

 

Veranstaltungsreihe der „Rote Tisch“

Bereits 4 Rote Tische fanden dieses Jahr statt. Im Februar begrüßte ich Carolina Böhm, die SPD Stadträtin für Jugend, Gesundheit und Integration sowie den ehemaligen Staatssekretär für Gesundheit, Pflege und Gleichstellung, Boris Velter. Wir sprachen über das Thema Gesundheit. Ein wichtiger Cluster für Berlin. Und durch den Standort des  Charite Campus Benjamin Franklin, auch für den Bezirk Steglitz-Zehlendorf.

Im März fand der Rote Tisch nicht wie gewohnt in meinem Bürgerbüro statt, sondern in der neu

Aktuelle Termine

Alle Termine öffnen.

Der 32. Rote Tisch: Berlin 2030 - wie sieht die Zukunft aus?

17.03.2020, 19:30 Uhr - 21:30 Uhr
Failed city war Berlin noch nie. Warum sonst sollten so viele Menschen hier leben wollen? Die Geschichte Ber …

Sprechstunde

18.03.2020, 16:00 Uhr - 18:00 Uhr
Termine werden nach Vereinbarung vergeben - bitte sprechen Sie uns an: Persönlich im Bürgerbüro in der Schütze …

Alle Termine

Bürgerbüro und Kontakt

Mein Bürgerbüro in der Schützenstraße 15, 12165 Berlin-Südende steht für Sie zur Verfügung. Annette Unger, Denis Peikert und David Hiller nehmen gerne Ihre Fragen und Anregungen entgegen.

Wir sind wie folgt persönlich für Sie da:

Montag 11-16 Uhr
Dienstag 11-16 Uhr
Mittwoch 11-16 Uhr
Donnerstag 14-19 Uhr
Freitag 14-19 Uhr

 

Sollten Sie diese Öffnungszeiten nicht wahrnehmen können, vereinbaren Sie bitte einen Termin unter 030 - 2060 7393 oder per E-Mail an matthias.kollatz@spd.parlament-berlin.de.
 

Anfragen an mich als Senator richten Sie bitte direkt an die Senatsverwaltung für Finanzen (matthias.kollatz@senfin.berlin.de).
Dadurch erhalten Sie schneller eine Antwort, weil Ihr Anliegen direkt an die richtige Stelle geht.

Steuerfragen, die an das Abgeordnetenbüro gehen, werden grundsätzlich nicht bearbeitet!

 

Shariff